Alstom H3H Hybridlokomotive BR 1002

Hybridlokomotive BR 1002

Hybridlokomotive BR 1002

Alstom Lokomotiven Service GmbH in Stendal stellt auf der H3-Plattform Lokomotiven mit Diesel-, Diesel- und elektrischem (Hybrid) oder ausschließlich elektrischem Antrieb her.

Das Fahrzeug mit seinen komplexen Funktionen muss durch das Eisenbahn Bundesamt zugelassen werden. Neue Inbetriebsetzungsgenehmigungen (Sicherheitsrichtlinie Fahrzeug – SiRF) verlangen eine transparente Entwicklung und lückenlose Dokumentation / Nachweise der Software in Verbindung mit der Hardware / Gesamtfahrzeug.

  • InterEngineer GmbH unterstützte das Alstom Safety-Management in den folgenden Bereichen:
  • Führung des Kernteams zur Implementierung der durch neue Regeln erforderlichen Prozesse
  • Entwicklung von Methoden
  • Erstellung technischer Sicherheitsberichte
  • Führen eines Hazard Log
  • Erstellung einer Risikoanalyse
  • Bewertung Verifikation und Validierung
  • Zusammenarbeit mit den Gutachtern
  • Zusammenarbeit mit dem Alstom-Management
  • Projektplanung
  • Erstellung des Sicherheitsnachweis Fahrzeug

InterEngineer GmbH entwickelte abschließend den Sicherheitsnachweis für das Gesamtfahrzeug unter Beachtung der normativen Vorgaben aus der EN 50129.

Folgende Dokumente wurden dazu herangezogen:

  • Fahrzeugbeschreibungen
  • Risikoanalyse
  • Hazard Log
  • Systemsicherheitsanforderungen
  • Sicherheitsberichte
  • Liste der SRACs
  • Ergebnisse aus Test und Validierung
  • RAMS-Informationen

Zusätzlich leistete InterEngineer GmbH Prozessanalysen und –optimierengen, die zur Erfüllung der internationalen und nationalen Anforderungen (SiRF) notwendig waren.

Das Projekt führte zur Zulassung der Hybridlokomotive BR 1002
Methodik: Moderation, Mediation, V-Modell, Anwendung der EN50126, EN50128, EN50129

Geben Sie einen Suchbegriff ein um danach zu suchen.

Alstom CORADIATM Continental BR1440 EMS Safety EngineeringAlstom CORADIATM Continental BR1440 ENNO